commentaire pour opus 18a

retour à la liste

Dem König der Herrlichkeit (Le Roi de la glorie) (en allemand) pour chœur mixte a cappella, op. 18a (1957)

Première: 19 janvier 1958, Freiburg i. Brsg., St. Konrad
Geistlicher Chor der Pädagogischen Akademie / Alfons Hug

Durée: 16 minutes

Maison d'édition: Edition Walhall, Magdeburg
partition EW 674, chœur partition EW 690

I.IIb.III.

 

I.
Halleluja.
Christus, den Herrn, der zum Himmel fuhr, kommt lasset uns anbeten.
Alleluja.

IIa.
Halleluja.
Da im Glanz so wunderbaren Sieges Christus aufgefahren nach dem herrlichen Beschluss,
wagt das Herz nicht zu bedenken, wieviel Jubellieder schenken ihrem Gott die Kirche muss,
wieviel Jubellieder singen ihrem Gott die Kirche muss.
Alleluja.

IIb.
Halleluja.
Dem Besieger, ihrem Meister
singt der Chor der obern Geister
himmlischen Triumpfgesang.
Lasst auch uns die Stimme heben
und in unsrer Stimme beben
unsres Herzens Feierdrang.
Halleluja.

IIc.
Christus, Grund für alles Preisen,
schenk' uns solche Jubelweisen
und lass' deine gütige Huld,
deine Milde und Geduld,
unser Fühlen, unser Handeln,
unser Streben einzig wandeln
zu der höchsten Freude Preis,
die von keinem Ende weiß.
Halleluja.

III.
König der Herrlichkeit, Herr der Heerscharen, du sitzest zur Rechten des Vaters, erbarme dich unser.
Denn du allein bist der Heilige, Du allein der Herr, erbarme dich unser.
König der Herrlichkeit, Herr der Heerscharen, Du allein der Höchste, Jesus Christus erbarme dich unser.
König der Herrlichkeit, Herr der Heerscharen mit dem Heiligen Geiste in der Herrlichkeit Gottes des Vaters, erbarme dich unser.
Amen.

retour à la page précédente

Deutsch - English