BERTOLD HUMMEL - Texte zu den Werken: opus 101e


Zurück zur Verzeichnisliste

Fantasia für Orgel, op. 101e (1996)

 

Aufführungsdauer: 5 Minuten

Autograph:
Titel: Fantasia
Umfang: 2 Seiten
Datierung: 26.8.95
Aufbewahrungsort: 

Verlag: Editions Combre C05909 / ISMN: 9790230359092

 

Am 8.11.1996 fand in den Abendmusiken der Pfarrkirche Mariahilferplatz in Graz die Uraufführung "Musikalischer Kettenbrief" statt, die auf Anregung des Organisten Herbert Bolterhauer (*1964) und des Komponisten Thomas Daniel Schlee (*1957) zustande kam.
Zu einem 10-taktigen Thema schrieben folgende Komponisten die Beiträge:

Peter Michael Hamel: Titelmusik

Joseph Reveyron: Adagio

Bertold Hummel: Fantasie

Jean-Pierre Leguay: "Sur un theme de Alexander Schrei"

Sylvaine Martin-Kostajnsek: Graz-Kettenbrief

Thomas Daniel Schlee: Voile

Pierre Cogen: Cortège

Theo Brandmüller: "Ex oriente lux"

Petr Eben: Momento d'orgao

Diese Werke befinden sich auch in dem bei Editions Combre erschienen Orgel-Band "Enluminures".

 

Vorwort (Editions Combre)

Auf Anregung von Herbert Bolterauer, Organist der Kirche Mariahilf in Graz (Steiermark, Österreich), haben neun Komponisten kurze Stücke über ein Thema von Alexander Schrei geschrieben.

Dem Titel dieses Gemeinschaftswerkes (Enluminures - der Illuminationen genannten Buchmalerei) entsprechend, haben die Komponisten mittels der Vielfalt ihrer Stile verschiedene Aspekte des Themas sozusagen "ausgeleuchtet", farblich gedeutet. Enluminures spiegelt somit in zahlreichen Farbschattierungen den Reichtum der klanglichen Möglichkeiten der Orgelmusik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wider.

Die Uraufführung des Werkes fand am S. November 1996 in Graz-Mariahilf statt.

Thomas Daniel Schlee