BERTOLD HUMMEL - Texte zu den Werken: opus 103c


Zurück zur Verzeichnisliste

Acht Bagatellen für Oboe solo (Englischhorn in F oder Sopransaxophon in B), op.103c (1999)

 

Aufführungsdauer: 12 Minuten

Autograph:
Titel: 8 Bagatellen für Oboe solo
Umfang: 9 Seiten
Datierung: -

Aufbewahrungsort: Bayerische Staatsbibliothek, München

Verlag: Vogt & Fritz VF 739 / ISMN M 2026-0523-3

 

Die Acht Bagatellen entstanden in den letzten Tagen und zwar auf Anregung einer kleinen Schülerin von Frau Buchholz-Suziki, die mich fragte, ob ich nicht etwas für Oboe komponiert habe, das sie spielen könne. Nun wird sie natürlich noch etwas dafür üben müssen.

Bertold Hummel (in einem Brief an Michael Corßen, 29.11.1999)

 

Presse

OBOE-FAGOTT Nr. 68 (2002)

Die Acht Bagatellen op.103c für Oboe solo, die auch von Englischhorn in F oder Sopransaxophon in B gespielt werden können, sind kurze Stücke, bei denen der spielerisch-unterhaltsame Aspekt im Vordergrund steht. Es ist tonale Spielmusik, leicht nachvollziehbar, die durch Echoeffekte, kleine rhythmische Verschiebungen oder witzige Vorschläge interessant wird. Sie bietet nichts neues, aber das altbekannte in ansprechender Form. Da die technischen Anforderungen nicht sehr hoch sind, eignen sich die Bagatellen schon für junge Spielerinnen und Spieler, die ihre musikalischen (und dynamischen!) Fähigkeiten hier unter Beweis stellen können.

Eberhard Holbein