BERTOLD HUMMEL - Texte zu den Werken: opus 107a2


Zurück zur Verzeichnisliste

Sonatine für Violine und Klavier, op. 107a2 (2001)

I. Allegro

II. Andantino

III. Vivace

 

Aufführungsdauer: 8 Minuten

Verlag: Vogt & Fritz VF 1470 / ISMN M-2026-2802-7

 

Hummels dreisätzige Sonatine für Violine und Klavier knüpft nahtlos an die so erfolgreichen Vorläufer aus den 70er und 80er Jahren an. Auch hier finden sich markante Themen, pfiffige Rhythmen, virtuos klingende Läufe und kleine elegische Melodien, die jungen Menschen Spaß machen.
Auf Anregung von Hummels Ehefrau Inken, immer auf der Suche nach brauchbaren modernen Stücken für ihre Violinschüler, brachte der Verlag Vogt & Fritz im Jahr 2005 diese Transkription der Flötensonatine op. 107a1 in einer sorgfältig edierten Ausgabe für Violine und Klavier heraus. Die Bogeneinrichtungen und Fingersätze besorgte Hummels Schwiegertochter Margret. Die Beherrschung der "vierten Lage" auf der Violine ist bei der Einstudierung notwendig.


Literatur-Tipp

Claus Kühnl: Die Sonatinen von Bertold Hummel