BERTOLD HUMMEL - Texte zu den Werken: 6 Choräle


Zurück zur Verzeichnisliste

6 Choräle für Sopran-, Alt- und Tenorsaxophon (2000)

I. Die Nacht ist vorgedrungen Melodie: Johannes Petzold 1938

II. Ich bete an die Machte der Liebe
Melodie: Dimitri Stepanowitsch Bortnjanskij 1822


III. Harre, meine Seele
Melodie: César Malan 1827


IV. Wachet auf, ruft uns die Stimme
Melodie: Philipp Nicolai 1599


V. Christus ist erstanden
Melodie: Konstanz 1812


VI. O, welch ein süßes Freudenwort
Melodie: Graz 1856



Widmung: Meiner lieben Elfriede Forbrig und ihrem Trio gewidmet

Freier Notendownload:


I.
II.
III. IV.
V.
VI.


Im Frühjahr 1999 meldet sich bei Bertold Hummel die ehemalige Konzertsängerin Elfriede Forbrig (*31.12.1922), die auch in den von Hummel dirigierten Oratorienaufführungen in der Freiburger St.-Konrad-Kirche als Sopransolistin auftrat. Sie habe nun ein Saxophontrio gegründet, schreibt sie an ihn und bittet um dreistimmige Sätze zu Kirchenmelodien, die sie in ihrer Gemeinde musizieren möchte. Hummel freut sich über den wieder hergestellten Kontakt und antwortet: "... und nun die Überraschung mit dem Saxophonspiel. Da gibt es also eine Paralelle, auch ich bin in meinen alten Tagen noch auf das "Saxophon" gekommen." Zunächst schickt er ihr 3 Choralvorspiele  (I. Die Nacht ist vorgedrungen  II. Ich bete an die Macht der Liebe III. Harre, meine Seele) und liefert in einer zweiten Sendung die drei übrigen. In einer Mappe aus dem Nachlass skizziert er die oben aufgezeigte Reihenfolge. Die Choräle IV., I. und VI. könnten zu einer kleinen Adventsmusik zusammengestellt werden.  


Elfriede Forbrig, Bertold Hummel am 20. November 2000 in Würzburg