Bertold Hummel - Interpret


- als Cellist

Bertold Hummel 1954
Bertold Hummel studierte von 1947 bis 1954 an der Hochschule für Musik in Freiburg Violoncello bei dem lettischen Cellisten Atis Teichmanis. Prägend als Cellist war für ihn auch der Kammermusik- unterricht  bei Emil Seiler, der ihn darin bestärkte, seine eigentliche Begabung als Cellist eher in der Kammermusik als im Virtuosentum zu suchen.  So gründete Bertold Hummel mit Emil Maas (Violine) und dem Komponisten Friedrich Zehm (Klavier) das Maas-Trio und mit Peter Liehr, Inken Steffen und  Edith Klein das Hummel-Quartett. In diesen Formationen sowie im Duo mit dem Pianisten Helmuth Barth interpretierte er ein großes Repertoire aller Stilrichtungen hauptsächlich in der Region Baden-Württemberg. Er konzertierte mit den Pionieren der Historischen Aufführungspraxis Fritz Neumeyer, August Wenzinger, Gustav Scheck und Josef Ulsamer und brachte viele Werke der Barockmusik zur Aufführung oder dokumentierte sie in Rundfundk- und Schallplattenaufnahmen. Konzertreisen führten ihn schon 1955 nach Italien und in die Südafrikanische Union. In den Orchestern der  Städtischen Bühnen in Freiburg und Würzburg sowie im Kleinen Unterhaltungsorchester des SWF unter Willi Stech spielte er aushilfsweise mit. An zahllosen regional bedeutenden Oratorien-Aufführungen unter Dirigenten wie Thomas Egel, Günther Jena, Heribert Breuer und Siegfried Koesler war er als Cellist beteiligt, wobei seine Generalbassbegleitungen der Evangelistenpartien in Bachs großen Oratorien besonders hervorzuheben sind.




Maas-Trio: Friedrich Zehm - Emil Maas - Bertold Hummel (ca. 1949)


Bertold Hummel und Eberhard Buschmann musizieren Hummels Divertimento op. 62c,2
Schallplattenaufnahmen:
Georg Friedrich Händel: Sonate c-moll für Oboe und Basso continuo - Horst Schneider, Oboe / Bertold Hummel, Violoncello / Hugo Ruf, Cembalo - Christophorus C 72118
Georg Philipp Telemann: Sonate B-Dur für Alt-Blockflöte, konzertierendes Cembalo und Generalbaß - Valerie Noack, Alt-Blockflöte / Anneliese Ehret, Cembalo / Bertold Hummel, Violoncello / Hubert Ehret, Spinett  - Christophorus CV 72120
Jean Babtiste Loeillet: Sonate G-Dur für Flöte und Generalbaß - Valerie Noack, Flöte / Bertold Hummel, Violoncello / Anneliese Ehret, Cembalo - Christophorus CV 72123
Johann Christoph Friedrich Bach: Sonate D-Dur für konzertierendes Cembalo, Flöte und Violoncello - Anneliese Ehret, Cembalo / Valerie Noack, Flöte / Bertold Hummel, Violoncello - Christophorus CV 72124
Antonio Lotti: Trio A-Dur für Flöte, Oboe und basso continuo - Beatrice Ruf, Flöte /  Lothar Koch, Oboe /  Bertold Hummel, Violoncello /  Hugo Ruf, Cembalo
Tanzmusik des Hochbarock mit dem Ulsamer-Collegium (Elza van der Ven, Konrad Ragossnig, Eduard Melkus, Bertold Hummel, Sebastian Keller, Dieter Kirsch, Laurenzius Strehl, Josef Ulsamer) Archiv Produktion 2533 172 [LP] 1974
Musikalisches Tafelkonfekt I  mit dem Ulsamer-Collegium (Elza van der Ven, Vimala Fries, Irmgard Otto, Bertold Hummel, Sebastian Keller, Dieter Kirsch, Laurenzius Strehl, Josef Ulsamer) Calig 30 407 / 409 [LP]
's Schpiel vum Hailige Chind - Ein alemannisches Krippenspiel mit Musik von Bertold Hummel - Edith Klein, Bertold Hummel, Matthias Scholz, Anton Stingl, Günther Theis, Willi Willmann - Calig CAL 30502
Weihnachtliche Musik des Barock I mit Erika Rüggeberg, Sopran / Johannes Hoefflin, Tenor / Conrad von der Goltz und Gert Hoelscher, Violine / Karl Bender, Viola / Franz Faßbender, Violoncello / Bertold Hummel, Violoncello / Kurt Hausmann, Oboe / Günter Jena, Cembalo - Calig  CAL 30503
Weihnachtliche Musik des Barock II mit Erika Rüggeberg, Sopran / Johannes Hoefflin, Tenor / Bertold Hummel, Violoncello / Kurt Hausmann, Oboe / Günter Jena, Cembalo - Calig  CAL 30504
Heribert Breuer: Hymnen an die Nacht für 9 Instrumentalisten, Tonband und Chor u.a. mit Siegfried Fink / Günther Kaunzinger / Gudrun Haag / Heribert Breuer / Bachchor St. Johannis - Live-Mitschnitt 1.12.1974 - Label: Deutsche Akademie Villa Massimo Rom ‎– 30-452
Rundfunkaufnahmen:
Musikaufnahme zur Sendung: "Der junge Mozart auf Reisen" - Südwestfunk 6.3.1953 /Sendung UKW 20.3.1953, MW 27. und 28.3.1953
Julius Klaas: Romantische Gesänge - Südwestfunk 2.4.1953 / Sendung MW 8.4.1953, 11.30 Uhr
Musikaufnahme zur Sendung "Die Mühle auf dem Meeresgrund" - Südwestfunk 8.5.1953 / Sendung 11. und 12.8.1953
Dietrich von Bausznern: Sonate für Violoncello und Klavier - Südwestfunk 19.5.1953 / Sendung "Nachwuchs stellt sich vor" 28.5.1953. 15.15 Uhr
Paul Hindemith und Johannes Driessler: Violoncello-Sonaten - Südwestfunk 28.7.1953 / Sendung "Nachwuchs stellt sich vor" 30.7.1953, 1. Programm 15.15 Uhr
Heinrich Ignaz Franz Biber: Partita für 2 Violen d'amore und Continuo - Emil Seiler, Edith Klein, Viola d'amore / Bertold Hummel, Violoncello - Schweizerische Rundspruch-Gesellschaft, Studio Basel 28. Mai 1954
Josef Haydn: Divertimento B-Dur - Hans-Georg Renner, Oboe / Wolfgang Hock, Violine / Emil Seiler, Viola / Bertold Hummel, Violoncello - SWF Freiburg
Attilio Ariosti: Sonate in fis-moll für Viola d'amore und Continuo - Emil Seiler, Viola d'amore / Bertold Hummel, Violoncello - Schweizerische Rundspruch-Gesellschaft, Studio Basel 28. Mai 1954
- Südwestfunk 30.9.1955 Aufnahme eines Orchesterstücks mit 2 Violoncelli mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
- Südwestfunk 1., 3.-4.,6.-8.,10.-13., 18.-22., 26.-29. Oktober 1955 und 2.-5. November 1955 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Bernhard Köhler: Kompositionen - Südwestfunk 24.10.1955 Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungorchester
Armin Knab: Das Lebenslicht (Märchenoper) - Südwestfunk 10.-14.12.1955
Etienne-Nicolas Mehul: Joseph in Ägypten (Oper) - Südwestfunk 3.-8.2.1956
Bertold Hummel: Sonate für Violoncello und Klavier - Südwestfunk 27.3.1956 / Sendung 4.4.1956
- Südwestfunk 19.-21. Juli 1956 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
- Südwestfunk 24.-29. September 1956 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
- Südwestfunk 1.-5., 9.-11. Oktober 1956 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Johann Christian Fischer: Sonate d-moll - Südwestfunk 17.12.1956 / Sendung 2.1.1957
Johann Ernst Galliard:  Sonate C-Dur - Südwestfunk 17.12.1956 / Sendung 2.1.1957
Johann Christian Fischer: Sonate für Oboe, Cembalo und Violoncello - Südwestfunk 18.6.1957 / Sendung 6.8.1957
Paul Adam: Trio für Klarinette, Viola und Violoncello - ? /  Emil Seiler, Viola / Bertold Hummel, Violoncello - Südwestfunk 19.9.1957 / Sendung 21.11.1957
Friedrich Zehm: Trio für Violine, Violoncello und Cembalo - ? / Bertold Hummel, Violoncello / Jürgen Klodt, Cembalo - Südwestfunk 10.10.1957 / Sendung 17.10.1957
- Südwestfunk 20.-25. Januar 1958 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Konstantinoff: Aus meiner Heimat - Südwestfunk 30.1.1958 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Friedrich Zehm: Trio für Violine, Violoncello und Klavier - Südwestfunk 30.5.1958 / Sendung 19.6.1958
Johann Baptist Schenk: Der Dorfbarbier (Oper) - Südwestfunk 11.-14.6.1958
Musikaufnahme zu der Sendung "Von der Heiligen Elisabeth" - Südwestfunk 4.6.1958 / Sendung 18.6.1958
Musikaufnahme zu der Sendung "Vom Berggeist Rübezahl" - Südwestfunk 11.6.1958 / Sendung 1. und 2.7.1958
Bertold Hummel: Kleine Suite für Violoncello - Bertold Hummel, Violoncello / Jürgen Klodt, Klavier - Südwestfunk 16.10.1958 / Sendung 23.10.1958 UKW II, 19.00 Uhr
Bertold Hummel: Streichtrio in E für Violine, Viola und Violoncello - Inken Hummel, Violine / Edith Klein, Viola / Bertold Hummel, Violoncello - Südwestfunk 16.10.1958 / Sendung 23.10.1958 UKW II, 19.00 Uhr
Musikaufnahme zu der Sendung "Die Geschichte ohne gleichen" - Südwestfunk 12.12.1958 / Sendung 3. und 4.3.1959
Musikaufnahme zu der Sendung "Geistliche Musik am Ostersonntag" - Südwestfunk 19.3.1959 / Sendung 29.3.1959, 9.00 Uhr
Marin Marais: Suite für zwei Violen und Basso continuo - Südwestfunk 18.9.1950 / Sendung 19.11.1959, 19.00 Uhr
Francois Couperin: Lecons de Tenèbres" Teile 3 und 4 - Johannes Hoefflin, Tenor / Bertold Hummel, Violoncello / ?  - Südwestfunk 27.10.1959 / Sendung Karwoche 1960
- Südwestfunk 29.-20. Oktober 1959 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Georg Philipp Telemann: Ihr Völker hört (Kantate) - Südwestfunk 4.1.1960 / Sendung 6.1.1960
Musikaufnahme zu der Sendung "Sorge und Leid" - Südwestfunk 13.7.1960 / Sendung 6. und 7.9.1960
- Südwestfunk 18.-20. August 1960 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester für die Sendung "Im heiteren Trab" am 3.9.1960, 20.30 Uhr
Karl Amadeus Hartmann: Phantasie für Orchester - Südwestfunk 8.10.1960 mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Musikaufnahme zu der Sendung "Die Argonauten I-III" - Südwestfunk 31.10.1960
Friedrich Zehm: La Belle Cordière - Sechs Sonette (1555) der Louise Labé für Sopran, Klarinette, Gitarre, Streichtrio und Kontrabaß - Ursula Buckel, Sopran / Anton Stingl, Gitarre / Philipp Rauck, Klarinette / Peter Dohms, Violine / Edith Klein, Viola / Bertold Hummel, Violoncello - Südwestfunk 13.4.1961 / Sendung 13.7.1961, 19.00 Uhr
Bertold Hummel: Improvisation und Toccata für Klaviertrio - Südwestfunk 7.6.1961 / Sendung 13.6.1961, 19.15 Uhr
Kurt Bossler: Trio für 2 Violinen und Cello - Dohms, ?, Violinen / / Bertold Hummel, Violoncello - Südwestfunk 4.7.1961 / Sendung zum 50. Geburtstag von Kurt Bossler 11.7.1961
- Südwestfunk 7., 30. und 31. Oktober 1961 Proben und Aufnahmen mit dem Kleinen Unterhaltungsorchester
Musikaufnahme zu der Sendung "Bänkelsängers Bildzeitung" - Bertold Hummel, Electronium-Cembalet - Südwestfunk 16.1.1962 / Sendung 23. und 24.1.1962
Musikaufnahme zu der Sendung "Schattenspiele und Kasperlkomödien" - Bertold Hummel, Electronium-Cembalet - Südwestfunk 27.2.1962 / Sendung 6. und 7.3.1962
Musikaufnahme zu der Sendung "Die Provence" - Bertold Hummel, Electronium-Cembalet - Südwestfunk 27.2.1962 / Sendung 21. und 22.3.1962
Musikaufnahme zu der Sendung "Namen von Straßen und Plätzen" - Bertold Hummel, Electronium-Cembalet - Südwestfunk 4.10.1962 / Sendung 18. und 19.10.1962
Friedrich Zehm: Trio für Violine, Violoncello und Klavier - Peter Dohms, Violine / Bertold Hummel, Violoncello / Friedrich Zehm, Klavier -  Südwestfunk Freiburg 1962
Bertold Hummel: Trio Violine, Violoncello und Klavier - Bayerischer Rundfunk, Studio Nürnberg 4.12.1964
G.B. Riccio: Jubilent Omnes, Philipp Friedrich Böddecker: Natus est Jesus, G.F. Händel: Trio-Sonate - Südwestfunk 14.12. / Sendung "Laudate Dominum" 25. und 27.12.1964
G. Ph. Telemann, J.G.Jannitsch, J.Chr. Bach - Bayerischer Rundfunk, Studio Nürnberg  21.12.1964
- Bayerischer Rundfunk, Studio Nürnberg - 29.5.1965 Produktionsaufnahme und Konzertmitschnitt: Bayerischer Heimattag Aschaffenburg, Teil 1: Kammermusik
Bertold Hummel: Divertimento für Violoncello und Fagott - Bertold Hummel, Violoncello / Eberhard Buschmann, Fagott - Bayerischer Rundfunk (nach 1978)

- als Dirigent

Bertold Hummel studierte von 1947 bis 1954 an der Hochschule für Musik in Freiburg Komposition und Violoncello. Bei Konrad Lechner erlernte er die Grundlagen des Dirigierens, die er während seiner Tätigkeit als Kantor (1956-1963) an der St. Konrad Kirche in Freiburg weiter entwickeln konnte. Hier dirigierte er Barockmusik sowie klassische Orchestermessen, bei denen u.a. sein Studienfreund Fritz Wunderlich mitwirkte. In einem Oratorienkonzert kam 1962  J. Haydns Stabat mater zur Aufführung. Gelegentlich brachte er auch eigene Orchesterwerke zur Uraufführung: 1959 seine 1. Sinfonie op. 20 in Wuppertal, 1978 die Fantasia gregoriana op. 65 in Gießen und 1984 in seiner Geburtsstadt Hüfingen die Musica urbana op. 81c. Zwischen 1961 und 1983 leitete er jeden Sommer (außer 1968) eine Orchesterwoche mit Amateurmusikern und Musikstudenten in der Landvolkshochschule Wies/Steingaden. Im Juni 1981 übernahm er für den erkrankten Hanns Reinartz beim Würzburger Mozartfest kurzfristig ein Sinfoniekonzert im Kaisersaal der Residenz und interpretierte bei den Würzburger Bachtagen im selben Jahr mit dem Kammerorchester der Musikhochschule u.a. die Brandenburgischen Konzerte Nr 2 und Nr. 5. In dieser Zeit gründete er mit Studenten der Hochschule das Würzburger Solistenensemble, mit dem er in den Jahren 1980 und 1981 verschiedene Konzerte und - im Auftrag der Griechisch-Deutschen Initiative e.V. - Konzertreisen nach Griechenland unternahm. 1982 beschloss Bertold Hummel sein dirigentisches Engagement mit der Schallplattenaufnahme des Haydn-Werkes Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz, das er für Streichorchester bearbeitete.

Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen:
Wilhelm Weiß: Freiburg-Lied - Kirchenchor St. Konrad Freiburg - Südwestfunk 8.11.1957 / Sendung 10.12.1957
Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz (mit Meditationen von Luise Rinser) - Luise Rinser / Solistenensemble Würzburg / Bertold Hummel - Calig 30 210/11 [LP] 1982

Zurück zur vorigen Seite

English - Français